Landhaus Zum Igelsberg

 

Reiseberichte

 

   
Willkommen
  Appartement
  So finden Sie uns
  Feste feiern
  Umgebung
  Ausflugsziele
  Freizeitaktivitäten
  Unstrut-Saale-Radwegtour
  Preise
  Belegungsplan
  Bilder Ferienhaus
  Bilder Umgebung
  Aktuelles und News
  Reiseberichte
 
  • Lobitzsch
  •  
  • Region Uichteritz
  •  
  • Jamaika
  •  
  • Nordamerika
  •  
  • Resort Linstow
  •  
  • Ferienpark Bispingen
  •  
  • Cuba - Perle der Karibik
  •  
  • Australien - ein Traum wird wahr
  •  
  • Barbados, eine Insel der kleinen Antillen
  •  
  • Neuseeland - eine Reise um die halbe Welt
  •     
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
      Startseite

    NEUSEELÄNDISCHE IMPRESSIONEN

    Reiseverlauf
    SINGAPUR-CHRISTCHURCH-DUNEDIN-TE ANAU-QUEENSTOWN-GLETSCHER-GREYMOUTH-NELSON-WELLINGTON-ROTORUA-AUCKLAND
    Vorwort
    Es gibt viele Gründe, nach Neuseeland zu reisen. Atemberaubende Landschaften, wie das Fjordland und das alpine Hochgebirge. Eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Die faszinierende Kultur der Maori. Ihre Schnitz- und Tätowierkünste, Mythologie und Lebensweise entdecken wir vor allem auf der Nordinsel. Neuseeland hat im Vergleich zu Deutschland
      100 000 km2 Fläche weniger eine Küste, die 7 mal km länger ist 20 mal weniger Einwohner mit Auckland eine 3mal so kleine Stadt wie Berlin eine Pro-Kopf-Verschuldung von 8000 Dollar weniger 20 mal weniger Erwerbstätige eine 2% höhere Frauenquote in der Regierung einen Export von Milchprodukten, Fleischwaren, Holz und Fisch.
    Jahreszeit der Reise : Frühjahr
    Essen und Trinken: 14mal Frühstück, 1mal Abendessen
    Kosten für zwei Personen: 12.300
    durchschnittliche Tagestemperatur im Süden 16 Grad Celsius und im Norden 19 Grad
    Wissenswertes: Es gibt nur 8 giftige Pflanzenarten und nur eine giftige Tierart, Katipo, eine Spinne, die zu den "Echten Witwen" zählt. Am zweithäufigsten reisen deutsche Touristen nach Neuseeland, da die meisten Deutschen von der Abgeschiedenheit und der überwältigenden Natur begeistert sind. Der Zeitunterschied beträgt +12 Stunden.
    Bestes Hotel auf der Südinsel: Holiday Inn Queenstown Frankton Road (einziger Nachteil: Busfahrt bis zur City)

    Bestes Hotel auf der Nordinsel: Distinction mit seinem tollen Frühstück, lässt keine Wünsche offen; liegt leider 2 km von der City entfernt


    Ablauf der Rundreise


    28.10. Flüge
    Die Reise beginnt auf dem Flughafen Leipzig/Halle Start 18:30 Ankunft in Frankfurt 19:30; 23:00 Flug nach Singapur (ca. 1 h Verspätung) Flugdauer: 11 h 40 min
    29.10. Singapur: Tuchfühlung mit Fernost
    17:30 Ankunft in Singapur und Warten bis 20:20 auf die Reiseleitung; kommt nicht; fahren mit Taxi zum Park Hotel Clarke Quay. Vom internationalen Flughafen Singapur erreichen wir das Hotel nach etwa 30 Fahrminuten. Die Fahrt kostet umgerechnet 18 . Das Park Hotel Clarke Quay liegt 5 Fahrminuten vom zentralen Geschäftsviertel entfernt. Es bietet einen Außenpool, ein Fitnesscenter, Zimmer mit einem Flachbild-Kabel-TV sowie einen kostenfreien, nach Fahrplan verkehrenden Shuttleservice zur Straße Orchard Road und dem Geschäftszentrum Raffles Place. Unser modernes Zimmer verfügt über ein raumhohes Fenster mit Aussicht auf die Stadt. Die gute Ausstattung umfasst auch eine Minibar und einen Safe. Das Restaurant Porta serviert uns moderne europäische Küche, und im Cocobolo Poolside Bar + Grill speisen wir gegen 22:00 für 63,09 Dollar (umgerechnet ca. 40 ). Das Park Hotel Clarke Quay liegt 300 m vom Einkaufszentrum Central Mall und 2,5 km vom Riesenrad Singapore Flyer entfernt. 23:45 liegen wir im Bett, vollkommen geschafft von dem Erlebten.
    30.10. von Singapur nach Christchurch
    Nach einem reichhaltigen Frühstück informieren wir uns über die Abfahrtszeit der Stadtrundfahrt. Check out ist 12:00 und ab 13:00 lernen wir die Weltmetropole Singapur während der Stadtrundfahrt kennen. Unser Reiseleiter heißt Ishak Bin Ismail und ist jetzt beruhigt, dass nun alle 25 da sind. Er spricht gut deutsch. Wir besichtigen den botanischen Garten, den indischen Tempel und Chinatown. Hier besuchen wir einen Tempel. Jürgen bleibt am Eingang, wir gehen durch und kommen nicht wieder zurück. Ich sage dem Reiseleiter Bescheid, dass ich ihn hole. Er war aber nicht aufzufinden. Inzwischen regnet es in Strömen. Ein Reiseteilnehmer, der sich hier in Chinatown auskennt, läuft auch noch mal zurück. Kein Jürgen. Die Gruppe geht zum Bus u. wir beide suchen noch mal. Ich mache alle Servicekräfte verrückt u. plötzlich entdeckt der Mann Jürgen auf der gegenüberliegenden Seite. Im Bus empfangen uns alle mit Applaus. 16:30 fahren wir zum Flughafen. 19:50 Weiterflug nach Christchurch mit der SQ 297.
    31.10. Christchurch: Willkommen in Neuseeland
    Ankunft in Christchurch am nächsten Tag um 10:40; Nachdem mein Rucksack intensiv untersucht wurde (warum immer ich), sitzen wir 11:13 im Bus u. unsere Reiseleiterin Lu Tyree begleitet uns. Sie zeigt uns, wie sich die größte Stadt der Südinsel langsam wieder von dem schweren Erdbeben erholt. In unserem Heartland Hotel Cotswold checken wir um ca. 15:30 ein. Bei einem Begrüßungsgetränk um 17:00 heißt uns die Reiseleiterin am vielleicht schönsten Ende der Welt willkommen. In dem zentral gelegenen Heartland Hotel Cotswold haben wir ein großes Appartement mit kostenfreiem WLAN, einem Flachbild-TV sowie Kaffee- und Teezubehör. Wir wohnen nur einen kleinen Spaziergang vom Einkaufszentrum Merivale Mall und 10 Gehminuten vom Hagley Park entfernt. Das inmitten englischer Gärten gelegene Hotel bietet einen kleinen Außenpool, eine Sauna und einen Fitnessraum (beides nicht zumutbar). Das Hotel liegt 15 Fahrminuten vom internationalen Flughafen Christchurch entfernt. Das Restaurant ist zum Frühstück und Abendessen geöffnet und bietet neuseeländische Küche sowie eine umfangreiche Weinkarte. In der Nähe des Heartland Hotel Cotswold laden zahlreiche Restaurants und Bars zu einem Besuch ein. Jürgen ist soooo müde, dass er ins Bett fällt u. 5 min später schläft. Ich unternehme noch einen Rundgang u. gegen 22:00 liege auch ich in der Falle.
    01.11. von Christchurch nach Dunedin
    5:00 steht Jürgen auf und ich folge 30 min später. 6:30 Frühstück, Koffer zum Abholen vor die Tür; Abfahrt 7:30. Unsere heutige Fahrt führt uns durch die Canterbury-Ebene in südlicher Richtung. Lu, die Briten ist, aber schon Jahre in Neuseeland lebt erzählt viel über das Leben hier. Wir halten an der Küste bei Moeraki, wo riesige Felskugeln am Strand liegen - das Fotomotiv des Tages. Bei einer Bootstour um die Otago-Halbinsel herum beobachten wir Albatrosse u. andere Seevögel. Wir haben Glück u. sehen am Strand zwei Seelöwen. Das Wetter ist optimal (windig, aber sonnig). Anschließend fahren wir 1 km weiter und erleben bei einer geführten Tour ein Reservat für Pinguine. Gegen 19:00 checken wir ein. Das inmitten eines gepflegten Gartens und neben dem botanischen Garten von Dunedin gelegene Hotel Mercure Dunedin Leisure Lodge liegt fußläufig zur University of Otago. Das Hotel ist nur eine kurze Fahrt von Dunedins Geschäften und Attraktionen entfernt. Unser Zimmer mit Terrasse ist geräumig. Das köstliche McGavin Restaurant ist einen Besuch wert. 390 km unterwegs.
    02.11. von Dunedin nach Te Anau
    6:30 Aufstehen (nach Plan); Weckruf zum Glück um 7:00, hätten es sonst verschlafen; 7:30 Frühstück; 8:30 Abfahrt; Lu zeigt uns die steilste Straße der Welt, die Baldwen Street (an der steilsten Stelle satte 35 %), die 6 Teilnehmer (darunter ich) bezwingen. Dann suchen wir den Bahnhof von Dunedin auf - Fotostop. Auf dem Weg in Richtung Westen besuchen wir eine Farm und erhalten eine Einführung in die Schafzucht (harter Job). Unser heutiges Ziel ist Te Anau, das Tor zum Fjordland-Nationalpark. 15:45 Check-in im Distinction Luxmore Hotel, das im Stadtzentrum von Te Anau liegt. Zu Abend essen wir im Bailiez Cafe & Bar, das eine Speisekarte im Kaffeehausstil anbietet und zum Verweilen vor dem Kamin einlädt. Hier lernen wir die Kellnerin Jana kennen, eine Bayerin, die mit ihrem Freund, ein Amerikaner schon über ein halbes Jahr hier arbeitet. Sie erzählt und erzählt und ist froh, mal wieder deutsch zu sprechen. 19:00 fahren wir mit einem Boot über den Lake Te Anau und besichtigen die Glühwürmchen-Höhlen, einen unterirdischen Strom und ein Höhlensystem, das 6,7 km lang ist u. vier weitläufige Ebenen hat. Das Höhlensystem ist sowohl dunkel und tückisch als auch magisch und faszinierend. Nach 21:00 sind wir zurück im Hotel, das nur einen kurzen Spaziergang vom Lake Te Anau entfernt ist. Es bietet eine große Auswahl an Unterkünften mit einer Einrichtung im Fiordland-Stil. Ich freue mich auf das Fitnesscenter und kostenfreies WLAN in allen Bereichen. Unser Zimmer im Luxmore ist mit einem eigenen Bad sowie Kaffee- und Teezubehör ausgestattet. Im 2. Restaurant Hilights frühstücken wir Es ist bekannt für sein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Das Distinction Luxmore Hotel befindet sich einen 14-minütigen Spaziergang vom Besucherzentrum des Fjordland-Nationalparks entfernt. 290 km liegen hinter uns.
    03.11. von Te Anau nach Queenstown
    5:45 Aufstehen; 6:45 Frühstück; 8:00 Abfahrt leider nicht wie geplant durch den Fjordland Nationalpark bis zum Milford Sound. Bootsfahrt auf dem Milford Sound fällt ins Wasser. Straße ist wegen Lawinengefahr gesperrt. Fahren in entgegengesetzte Richtung. Schneebedeckte Berge, Regenwald, glasklare Seen und weit ins Land reichende Fjorde begleiten uns. 8:15 Foto-Stop am Te Anau Downs. 2. Foto-Stop Mirror Lakes. Es regnet u wir fahren zurück Richtung Milford Sound mit der Hoffnung, dass die Straße frei ist. Nach der Ankunft in Queenstown unternehmen wir eine Orientierungsfahrt. 410 km geschafft. Das Holiday Inn Queenstown Frankton Road erwartet uns auf einem 1,8 Hektar großen, malerischen Gelände. In unserem Zimmer haben wir Panoramablick über den See Wakatipu und das Gebirge Remarkables. Die Unterkunft bietet kostenfreies WLAN und einen kostenlosen Shuttleservice in die Innenstadt. Das geräumige und modern eingerichtete Zimmer verfügt über Sat-TV und ein eigenes Bad. Tee- und Kaffeezubehör sind ebenfalls vorhanden. Das Restaurant Tierra mit Bar serviert uns zum Frühstück und Abendessen verschiedene Gerichte. Die Zutaten für die international orientierte Küche stammen allesamt aus der Region. Das Holiday Inn Queenstown Frankton Road liegt nur wenige Fahrminuten vom Zentrum von Queenstown entfernt.
    04.11. Queenstown St. Moritz Neuseelands
    6:45 Wecken; 8:00 Frühstück; Jürgen schneidet heute sein Bandmaß an. 10:15 Wir gehen auf Entdeckungstour durch das Mekka für sportlich Interessierte. Die Busfahrt kostet 5 $. Für 39 $/Person unternehmen wir eine Gondelfahrt zum Bob's Peak; von wo aus wir eine großartige Aussicht auf die Stadt, die schneebedeckten Gipfel der "Remarkables" und den Lake Wakatipu genießen. 13:47 fahren wir mit dem Bus zurück, essen auf dem Zimmer und ruhen uns aus. Jürgen sitzt mit dem Fernglas am Fenster und beobachtet den Start der Flieger. 18:00 essen wir zu Abend im Restaurant des Hotels.
    05.11. von Queenstown zu den Gletschern
    6:00 Wecken; 7:00 Frühstück; 8:00 geht es weiter in Richtung Norden durch zerklüftete Berglandschaft über den Haast-Pass bis ins Westland. Wir halten mehrmals, um Fotos zu schießen u.a. am Lake Hawea. Kaffeepause in Makarora. Nun sind wir am Thunder Creek Falls. Auf dem Weg dorthin besuchen wir Arrowtown. Hier spüren wir noch die Atmosphäre der Pionier- und Goldgräberzeit. Wir halten am Ship Creek und nehmen den Swamp Forest Walk, 800 m in 20 min. Gegen 15:00 halten wir erneut am Knights Point zum Fotografieren. Jürgen sieht als einziger durch sein Fernglas am Strand Robben. Wir übernachten in der Nähe der Franz-Josef u. Fox-Gletscher, deren Zungen in früheren Zeiten bis ins Tal herunterreichten. 360 km Tour. Am Fuße der majestätischen Neuseeländischen Alpen erwartet uns das Heartland Hotel am State Highway 6 ca. 16:30. Wir freuen uns auf eine komfortable Unterkunft direkt am South West World Heritage Park in der Ortschaft Fox Glacier Village. WLAN nutzen wir kostenfrei. Unser Zimmer hat einen spektakulären Blick auf die Berge. Wir verfügen über einen LCD-TV und einen Kühlschrank. Abends speisen wir alà la carte. Am Morgen genießen wir ein kontinentales als auch ein herzhaftes warmes Frühstück. Im Heartland Hotel Fox Glacier trennen uns nur wenige Minuten vom Fox-Gletscher und dem weltberühmten See Lake Matheson, auf dessen Oberfläche sich die beiden höchsten Gipfel Neuseelands, der Mount Cook (Aoraki) und der Mount Tasman, spiegeln. Gegen 21:00 schlafen wir ein.
    06.11. von den Gletschern nach Greymouth
    6:00 Wecken; 7:00 Frühstück; 9:00 fahren wir Richtung Flugplatz. Wir unternehmen zwei Spaziergänge mit herrlichen Fotomotiven: Sentinel Rock Walk 1.1 km, 30 min und Peters Pool 20 min. Um 11:50 geht es weiter. Unterwegs halten wir in Ross Goldfields. Hier wird heute noch Gold geschürft. 13:45 fahren wir auf dem "Glacier Highway" nach Hokitika. Dort besuchen wir eine Jadeschleiferei. Wir schauen zu, wie der Götterstein der Maori bearbeitet wird und lernen die symbolische Bedeutung der traditionellen Kettenanhänger kennen. Jade ist ein Halbedelstein, der seit Jahrtausenden von verschiedenen Kulturen weltweit hochgeschätzt wird. Ein Spa-Pool und ein kleines Fitnesscenter erwarten uns um 16:30 im The Ashley Hotel. Wir wohnen in einem komfortablen Zimmer mit kostenfreiem Sat-TV und eigenem Bad mit kostenfreien Pflegeprodukten. WLAN nutze ich 2 Stunden pro Aufenthalt kostenfrei. Das The Ashley Hotel Greymouth liegt 5 Fahrminuten vom Zentrum und dem Bahnhof von Greymouth entfernt. Den Flughafen Hokitika befindet sind 30 Fahrminuten entfernt. Das Jacob's Grill und die Club Bar servieren uns eine Auswahl an Gerichten und Erfrischungen. 210 km unterwegs
    07.11. von Greymouth nach Nelson
    6:00 Wecken; 7:00 Frühstück; 8:00 Abfahrt - 1. Foto-Stop: Strongman Mine Memorial; 2. Foto-Stop: Pancake Rocks Blowholes Walk - ein landschaftliches Highlight auf der "Great Coast Road" - Die Felsen sehen aus wie riesige, übereinander gestapelte Pfannkuchen. Die tosenden Brandungslöcher sind besonders spektakulär. Wir entdecken Pflanzen, die wir nie zuvor gesehen haben. Wir staunen über riesige Farngewächse und rot blühende Rata-Bäume, die sich die Wälder mit Palmen, Flechten und Südbuchen teilen. Es gibt Bäume, von denen sich Lianen herabschlängeln, und am Flußufer wächst Raupo, die Schilfpflanze, aus der die Maori ihre Matten und poi-poi flechten. Auch Manuka-Bäume, aus denen Teebaumöl mit heilender und desinfizierender Wirkung gewonnen wird, finden wir hier. Weiterfahrt 9:45 3.Foto-Stop um 10:38 in Cape Foulwind walkway Seal Colony; 4. Foto-Stop in Westport; Weiterfahrt um 11:30; kurzer Stop am Kilkenny Lookout; 11:45 Mittagspause im Cafe Beechwoods 13:45 Weiterfahrt; Bevor wir Nelson erreichen, besuchen wir um 15:45 noch ein Weingut. Wir werden in die Geheimnisse des Weinanbaus eingeweiht und natürlich dürfen wir auch verschiedene Weine verkosten. Mein Favorit ist Sweet Agnes Riesling für 42 $. Ankunft in Nelson 16:40. 320 km liegen hinter uns. Das Grand Mercure Nelson Monaco ist ein Resort im englischen Stil mit Blick auf das Waimea Inlet und einem hoteleigenen Restaurant, dem Monaco Kitchen, sowie kostenfreien WLAN. Zu den Einrichtungen gehören ein solarbeheizter Pool (leider nur im Sommer) und ein kleines Fitnesscenter. Das Grand Mercure Nelson liegt nur 10 Fahrminuten von der Stadt Nelson und ca. 5 Fahrminuten vom Flughafen Nelson entfernt. Im Umkreis von 20 km finden wir Golfplätze, Strände und Wanderwege. Zu den möglichen Freizeitaktivitäten an der Unterkunft gehören entspannende Stunden am Fluss des Inlets, Spaziergänge über das Gelände und ein Besuch des Juweliers Paul Harris, des Friseurs oder des Schönheitssalons im Resort. Das Restaurant in der Unterkunft verwendet regionale Produkte für die Zubereitung kleiner und großer köstlicher Mahlzeiten. Mit jedem Tag mehr wird die Reise schöner. Die Schönheit der Alpen und die Landschaft der Südinsel bezaubern uns.
    08.11. von Nelson nach Wellington (kleinste, südlichste Hauptstadt der Welt)
    6:00 Wecken; 7:00 Frühstück; 8:00 Abfahrt - kleine Stadtrundfahrt durch Nelson; Halt bei Kahikatea Flat um 09:45; Weiterfahrt nach 30 min nach Picton; 1 h Aufenthalt in Picton; Um 14:15 fahren wir mit der Fähre (90 km lang) von Picton aus durch die fjordähnlichen Marlborough Sounds nach Wellington, die auf der Nordinsel liegende Hauptstadt des Landes. 17:55 gehen wir von Bord. Der Geheimtipp für den Abend: Zealandia. Mitten in der Stadt erleben wir die ursprüngliche Wildnis hautnah. 21:45 zurück hungrig u. nass. 150 km geschafft. Nach Plan: Das CQ Quality Hotel Wellington, ein modernes 4-Sterne-Hotel bietet geräumige Hotelsuiten und Apartments. Zu den Vorzügen des CQ Quality Hotel Wellington gehören ein beheizter Innenpool, ein Whirlpool und ein Fitnesscenter. WLAN nutzen wir kostenfrei. Unser Zimmer bietet ein eigenes Bad, einen Flachbild-Sat-TV sowie Tee- und Kaffeezubehör. Das CQ Restaurant and Café ist täglich zum Frühstück sowie zum Mittag- und Abendessen geöffnet. Die CQ Bar serviert in den Abendstunden eine Auswahl an Getränken und Snacks. Das Quality Hotel Wellington liegt an der Cuba Street mit ihren unkonventionellen Cafés, belebten Bars, Kunstgalerien, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Das Nationalmuseum Te Papa Tongarewa erreichen wir nach weniger als 1 km. Wirklichkeit: Das 22-Stockwerke hohe Travelodge im Herzen von Wellington liegt nur 13 Gehminuten vom berühmten Museum Te Papa entfernt. Unser Zimmer im 19. Stock hat einen Flachbild-Kabel-TV, eine Minibar, Mikrowelle sowie Kaffee- und Teezubehör. Ausblick auf Hochhäuser u. Hafen. WLAN steht uns kostenfrei zur Verfügung. Das Travelodge Wellington liegt nur 15 Gehminuten von der Straße Lambton Quay und dem Botanischen Garten entfernt. Den Zoo von Wellington erreichen wir nach 10 Fahrminuten. Das Restaurant STEPS bietet uns ein Frühstücksbuffet (reicht zum Sattwerden, aber in den anderen Hotels besser) und À-la-carte-Gerichte zum Abendessen. 22:00 Nachtruhe.
    09.11. Wellington
    7:30 Wecken; 8:30 Frühstück; 9:30 Abfahrt - Nach einer kurzen Stadtrundfahrt (Beehive - Gebäude in Wellington, Cathedral of St Paul Anglican, Parlament House, Old Government Buildings, liegt am Lambton Quay) besuchen wir das Te Papa Nationalmuseum. Es beherbergt eine sehr wertvolle Sammlung zeitgenössischer und Maori-Kunst sowie Malerei aus der Kolonialzeit. Hier erfahren wir alles Wissenswerte über die Geschichte und die Flora und Fauna des Landes. Vor allem die Maori-Kultur hat hier einen großen Stellenwert. Det Bus wartet vor der Tür. 13:00 fahren wir zum Hotel zurück. Der Rest des Tages steht uns zur Verfügung. Leider regnet es u. wir erholen uns im Zimmer. 18:30 Treff Kiwi-Tour im Regen; Rückkehr 21:45 völlig durchnässt und frierend. 23:00 fallen wir heiß geduscht u. mit Tee gefüllt ins Bett.
    10.11. von Wellington nach Rotorua
    6:30 Wecken; 7:30 Koffer bereit - Frühstück; 8:30 Treff Rezeption Wir fahren zunächst auf den Mt. Victoria, von wo aus wir einen herrlichen Ausblick auf die gesamte Bucht genießen. Auf unserem Weg nach Taupo erleben wir eine abwechslungsreiche Landschaft: prärieartige Landstriche und Farmland. 1 Kaffeepause im Levin Adventure Park um 11:00. Mittagspause um 13:00 in Taihape. Weiterfahrt eine Stunde später. Nächster Halt 14:40 Waihuhunu Track Besonders reizvoll ist die Fahrt durch den Tongariro Nationalpark mit seinen Vulkanen. Weiter geht es entlang des Lake Taupo (Halt 16:10) und den Huka Falls um 16:30 nach Rotorua. 460 km Tour. Nur 500 m vom berühmten Geothermalfeld Whakarewarewa entfernt begrüßt uns in Rotorua das Distinction Hotel um ca. 17:30. In dem 4-Sterne-Hotel finden wir 3 Restaurants, eine Bar, ein beheizter Pool und Whirlpool und ein Fitnesscenter. Kostenfrei steht WLAN zur Verfügung. In unserem Zimmer erwartet uns ein eigenes modernes Bad, Sat-TV und Breitband-Internetzugang. Unser Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon mit Aussicht über den Poolbereich. Kulinarisch verwöhnen uns im Distinction 3 Restaurants, ein japanisches Sake-Restaurant, eine Bar und ein klassisches À-la-carte-Restaurant. Im Disctinction Hotel Rotorua wohnen wir neben dem Golfplatz Arikikapakapa und eine kurze Fahrt vom internationalen Stadion von Rotorua entfernt. Eine jeweils 5-minütige Fahrt trennen uns vom Polynesian Spa, dem Stadtzentrum und dem See Rotorua. Wir haben Zugang zu einem sicheren Fahrradraum und einem Waschbereich. An der Außenwand der Unterkunft befindet sich eine große Karte von Redwoods, auf der verschiedene Radwege eingezeichnet sind.
    11.11. Rotorua: Zentrum der Maori-Kultur
    6:30 Wecken; 7:30 Frühstück; 8:30 Treff Rezeption und auf gehts zur Stadtrundfahrt. Dann fahren wir weiter und lernen das Projekt "Kiwi Encounter" kennen, das der Erhaltung und Wiedereingliederung des vom Aussterben bedrohten Wappenvogels dient. In diesem Naturpark wird uns die heimische Flora und Fauna näher gebracht. Im Thermalgebiet Te Puia beobachten wir sprudelnde Geysire u.a. den Pöhutu Geysir, erleben einen Schlammtopf und ein Wasserloch zum Kochen. Es dampft und zischt überall. Wir sehen Kiwi Vögel und Maori Künstler. Ab 13:15 gestalten wir unseren Nachmittag allein. Am Abend gehen wir spazieren.
    12.11. von Rotorua nach Auckland
    6:30 Wecken; 7:30 Frühstück; 8:30 Treff Rezeption; 3 h Fahrt und 230 km liegen vor uns. Jürgen ruht und ich nutze die Zeit für Schreiben u. Bilder sortieren. 1. Halt um 09:40 in Matamata. Hier entdecken wir das Hobbit-Haus. 2. Halt: Huntly Weiterfahrt 12:00 Ankunft in Auckland 13:00 Landschaftlich reizvoll gelegen, breitet sich Auckland über eine schmale Landenge aus. Auf einer Stadtrundfahrt erleben wir die wichtigsten Höhepunkte der Stadt. Halt um 13:30 War Memorial Museum; Halt um 13:50 Michael Joseph Savage Memorial; Die Unterkunft Grand Mercure Auckland begrüßt uns im Herzen des Uferviertels von Auckland. Wir wohnen hier umgeben von Designerboutiquen und preisgekrönten Restaurants. Wir genießen den Ausblick auf den geschäftigen Hafen Viaduct Harbour. Check in 14:45 Unser elegant eingerichtetes Zimmer wurde renoviert und verfügt über einen Smart-TV mit Bluetooth-Verbindung. Im Bad finden wir Pflegeprodukte mit Manuka-Honig vor. WLAN nutzen wir kostenfrei. Das Restaurant Vue bietet Stadtblick und ist zum Frühstück sowie zum Abendessen geöffnet. Hier genießen wir Gerichte der internationalen Küche. Am Abend um 17:15 treffen wir uns an der Rezeption und gehen gemeinsam zum Abendessen. Dazu fahren wir mit der Fähre nach Devonport und laufen ca. 800 m zum Restaurant Platter. Hier lassen wir die Eindrücke unserer Rundreise noch einmal Revue passieren: schöne Busrouten, abwechslungsreich, informativ, faszinierendes Fjordland, atemberaubende Landschaften, beeindruckende Maori-Kultur. Wir sind überwältigt von all der Schönheit um uns her.
    13.11./14.11. Heimreise/ zu Hause
    11:00 Treff an der Rezeption; 12 Teilnehmer fliegen nach Australien, Sonja und Lutz auf die Fidschi-Inseln und 13 fliegen nach Hause. 15:15 Start; Ankunft in Singapur 20:40 Anschlussflug nach Frankfurt 23:55; Ankunft in Frankfurt 06:20 Weiterflug nach Leipzig 09:05; Ankunft in Leipzig 10:00 und 12:00 zu Hause.

    Ferien und Feiern im Landhaus Zum Igelsberg - Margret Hempel - Zum Igelsberg 5 - 06667 Lobitzsch - 
    Tel.: 03443 337548 - E-Mail: Appartement Hempel
    Copyright
    Disclaimer
    Impressum