Landhaus Zum Igelsberg

 

Reiseberichte

 

   
Willkommen
  Appartement
  So finden Sie uns
  Feste feiern
  Umgebung
  Ausflugsziele
  Freizeitaktivitäten
  Unstrut-Saale-Radwegtour
  Preise
  Belegungsplan
  Bilder Ferienhaus
  Bilder Umgebung
  Aktuelles und News
  Reiseberichte
 
  • Lobitzsch
  •  
  • Region Uichteritz
  •  
  • Jamaika
  •  
  • Nordamerika
  •  
  • Resort Linstow
  •  
  • Ferienpark Bispingen
  •  
  • Cuba - Perle der Karibik
  •  
  • Australien - ein Traum wird wahr
  •  
  • Barbados, eine Insel der kleinen Antillen
  •  
  • Neuseeland - eine Reise um die halbe Welt
  •  
  • Rundreise Barcelona und Katalonien
  •  
  • Fuerteventura
  •     
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
      Startseite

    Rundreise Barcelona und Katalonien

    Samstag, 14.09.2019

    Jetzt stehe ich um 11:30 am Bahnsteig 1 Bahnhof Leißling u. fahre für 26 nach Hamburg. Mein Rad stellte ich wie immer angeschlossen ab. Weiterfahrt ab Halle 13:06. Morgen um 14:40 düsen meine Freundin u. ich nach Barcelona. Unsere Reisebegleiterin telefonierte schon heute mit mir u. informierte mich über den Abend. Klingt nett! Gegen 16:21 bin ich in Hamburg. Fahre dann mit U-Bahn u. Bus zu meiner Tochter, ihrem Partner und meinen zwei Enkeln. Sie feiern heute ihre Geburtstage mit der Schwester nach. Meine Freundin kommt nach 18:30 u. ich übergebe ihr die Reiseunterlagen u. wir besprechen das Wichtigste. Sie bleibt zum Abendessen. Meine Tochter hat lecker gekocht. Leider haben nicht alle Platz u. so essen wir in Etappen. Gegen 21:30 verabschiedet sich die Gäste und gehen nach 22:00. Ich mach mich bettfertig u. kann lange nicht einschlafen. Mein Enkel schläft schneller ein als ich.

    Sonntag, 15.09.2019

    Ich stehe 8:00 auf u. laufe über 2 km. Nach dem Frühstück lerne ich mit meinem Enkel für das Fach Geografie. Mein Schwiegersohn und meine Enkelin bringen mich zum Flughafen. Leider fällt wegen Marathon ein Bus aus u. wir laufen 20 min bis zum Terminal 2. Meine Freundin u. ihre Schwester sind schon da u. reservierten für mich einen Platz im Flieger. Es klappt alles, die Schwester, mein Schwiegersohn und meine Enkel verabschieden sich und die Sicherheitskontrolle liegt nun auch hinter uns. Die Schlange am Gate A 37 Barcelona wird immer länger u. auch 15 min später ist von Boarding noch nichts zu merken. 20 min später startet unser Flieger. Ankunft: 17:40; Koffer geholt u. unseren Fahrer schnell gefunden. Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen Barcelona 20 km; Ankunft um 18:30 im Hotel HCC Montblanc (3 Sterne), das inmitten des Geschäftsviertels u. der Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtzentrum liegt. Das Hotel verfügt über eine Empfangshalle mit Rezeption u. Hotelsafe, kostenfreies WLAN, Lift, Bar, eine abgelegene Außenterrasse mit Pool (öffnet erst 10:00) u. ein Restaurant mit reichhaltigem Frühstücksbuffet u. Abendessen a-la-carte. Unser Zimmer mit Bad (Dusche, WC, Föhn), Sat-TV, Mietsafe, Telefon u. Minibar (leider gegen Gebühr) ist für 2 Nächte ausreichend. Wir checken ein u. treffen an der Rezeption unsere Reiseleiterin. Gemeinsam mit unserer Reisegruppe gehen wir außer Haus in die Stierkampfarena u. essen dort, im Garden Quinto Quinta Restaurant & Cocktal Lounge zu Abend . Dann erleben wir Font Màgica - die Wasserspiele im Brunnen vor dem Nationalpalast; die magische Show mit Wasser, Farbe und Musik: Ein Bus fährt uns zum Hotel zurück.

    Montag, 16.09.2019

    Panorama-Stadtrundfahrt in e - Modernismus u. Antoni Gaudi Treff: 09:50 an der Rezeption; unsere Begleiter sind unsere Reiseleiterin und ein Reiseleiter vorort. Die Fahrt führt uns über die Placa Espana, vorbei an Montjuic, sehen den Anell Olimpic u. machen am Aussichtspunkt Mirador del Alcalde Halt. Im Anschluss steht der Tag ganz im Sinne des Modernismus - dem katalanischen Jugendstil - u. Antoni Gaudi. Der Besuch der Sagrada Familia mit Innenbesichtigung, weltberühmtes Wahrzeichen Barcelonas mit gigantischen Säulen u. dem spektakulären Inneren des riesigen, vom Paps geweihten Kirchenschiffs u. der fantastisch, künstlerisch sowie architektonisch ansprechend gestaltete Park Güell sind für uns Highlights. Im Park wollte Gaudi praktische Lösungen wie den Bau von Fußgängerbrücken u. -wegen, die Definition von Parzellen u. die Schaffung eines Abwassersystems umsetzen, und gleichzeitig entstand ein Gesamtkunstwerk, welches die Grenze zwischen Natur oder Kreation u. Kunst durchbrach, die die Menschen verstanden. Güell als Mäzen u. Gaudi als Künstler verband eine richtige Freundschaft. 1984 erklärte die UNESCO den Park zum Weltkulturerbe. Außerdem sehen wir die Gebäude Casa Batllo von außen. Treff: 18:55 Rezeption - wir kehren in ein typisch spanisches Restaurant im Herzen von Barcelona zum Probieren der traditionellen spanischen Gerichte ein. Es heißt Familia Lonja. Bei einer abendlichen Führung in kleiner Gruppe erkunden wir die Casa Mila, auch La Pedrera genannt. Abgerundet wird unser Besuch mit einer audiovisuellen Show auf der Dachterrasse mit Blick auf das abendliche Barcelona u. einem Glas Cava im Erdgeschoss. Um 23:55 liegen wir im Bett.

    Dienstag, 17.09.2019

    Rundgang in der Altstadt Barcelonas Treff 9:45 Rezeption Zu Fuß entdecken wir die Altstadt Barcelonas. Wir schlendern über die weltbekannten Ramblas u. besuchen den Boqueria Markt. Danach geht es in das traumhaft verwinkelte gotische Viertel der Kultmetropole. Wir lernen die gotische Kathedrale kennen, ein beeindruckendes, gewaltiges Gotteshaus mit langer Baugeschichte. Sehenswert ist u. a. der bezaubernde Kreuzgang mit kleinen Kapellen, Garten, gotischem Brunnen u. einer Schar Gänse. Weitere Höhepunkte sind die Innenbesichtigung des Palau de la Musica, einer Konzerthalle des Modernisme u. das Restaurant Els Quatre Gats. Am Nachmittag erwartet uns das einmalige Picasso Museum. Seine Sammlung umfasst 4250 Werke u. damit die vollständigste über die Ausbildungszeit u. Jugend Picassos, die es gibt. Ich entdecke hier die frühe Reife des Künstlers. Den Abend lassen wir in einem urigen spanischen Tapas Restaurant ausklingen u. probieren diese typisch spanischen Spezialitäten. Gegen 20:00 sind wir auf dem Zimmer. 16000 Schritte liegen hinter uns. Wir fallen geschafft ins Bett.

    Mittwoch, 18.09.2019

    Katalonien: Poblet - Tarragona - Sektkellerei - Montserrat Start in den Tag: 6:00; Meine Freundin hat schon die 3. Nacht kaum geschlafen. Ich schlafe zwar auch nicht gleich ein, aber dann durch! Treff: 8:15 mit Koffer an Rezeption; Check out (Safeschlüssel, Zimmerkarte abgeben); meine Freundin kommt 2 min später; 500 m bis zum Bus; auf fast halber Strecke ruft mich meine Freundin zurück; angeblich Safeschlüssel nicht abgegeben; ich zurück u. protestiere, dieser lag auf einer Ablage; alles gut; Weg noch mal (zum Glück ist mein Koffer nur 8 kg schwer); neuer Reisebegleiter N.; Abfahrt: 8:41; 2 h Fahrt Heute startet unsere Reise in das Umland von Barcelona. Wir lernen das landschaftlich höchst interessante, hügelige Katalonien kennen. Zunächst fahren wir nach Poblet, wo wir den verträumten Ortskern u. das romantische Zisterzienser-Kloster besichtigen. Nicht nur die Kirche samt Alabasteraltar ist riesig, hinter den meterdicken, 800 Jahre alten Festungsmauern liegt eine ganze Klosterstadt mit 30 Mönchen, 100 km von Barcelona entfernt. Anschließend fahren wir zur Römerstadt Tarragona mit seiner geschichtsträchtigen Altstadt. Um aber auch unseren Gaumen Urlaub zu gönnen, erwartet uns am Nachmittag eine schmackhafte u. höchstinteressante Sektverkostung mit Besichtigung der preisgekrönten Kellerei Codorniu - modernistisches Paradestück des Architekten Josep Pzig i Cadafalch. Die weitere Fahrt führt uns durch die weltbekannte Weinregion Penedes mit herrlich grünen u. satten Weinfeldern. Am späten Nachmittag erreichen wir dann die Berge Kataloniens. Das Benediktinerkloster Santa Maria de Montserra ist eine wichtige Wallfahrtstätte. Hier oben in den Bergen herrscht eine unglaubige Ruhe (abgesehen von dem Glockengeläut) u. ein innerer Frieden überkommt uns. Wir übernachten heute direkt auf Montserrat in Cel les Abat Marcet.Das Hotel Abat Cisneros in Monestir de Montserrat (3 Sterne) liegt direkt neben der Basilika in der berühmten Klosteranlage auf dem Berg Montserrat, dem Nationalheiligtum der Katalanen. Von hier aus haben wir einen tollen Blick auf Berg u. Tal. Unser Zimmer verfügt über einen Fernseher, ein Telefon u. ein eigenes Bad. Die Einrichtung ist in warmen Farben gehalten u. mit Holzmöbeln sowie Parkettboden eingerichtet. Leider müssen wir das Zimmer noch mal wechseln Das Bad steht unter Wasser. Vor dem Abendessen erleben wir die gregorianischen Gesänge von 50 Chorknaben. Gegen 23:00 liegen wir im Bett.

    Donnerstag, 19.09.2019

    Kloster Montserrat - Girona - Costa Brava Start in den Tag: 6:30; 7:30 Frühstück; 9:00 Koffer an Rezeption 8:45 besichtigen wir die beeindruckende Klosteranlage von Montserrat. Wir sehen die Moreneta (schwarze Madonna), Schutzpatronin Kataloniens. Die um 880 gegründete Anlage steht auf einem zerklüfteten Felsmassiv - eine phantastische Naturkulisse. Anschließend gegen 9:34 verlassen wir diesen Ort der Ruhe u. begeben uns durch die herrliche Felsenlandschaft bis Rupit (11:39). Dort spazieren wir durch das Dörfchen, über eine Hängebrücke u. erklimmen einen kleinen Berg u. genießen die schöne Aussicht. 12:45 setzen wir unsere Fahrt. 13:15 essen 12 Teilnehmer zu Mittag u. 12 picknicken. 14:15 wollen wir uns am Bus treffen u weiterfahren. Leider dauert das Essen 35 min länger u. keiner von den Reiseleitern informiert uns, die pünktlich am Bus stehen. 15:50 sind wir in Besalu, einem romantischen Städtchen mit beeindruckender romanischer Brücke. Um ca. 17:00 erreichen wir das schöne Girona, wo wir die gotische Altstadt besichtigen. Die Stadt Girona bietet mit ihren pittoresquen Gassen u. historischen Bauten eine ideale Kulisse. Die Carrer de Ferran el Catolic u. die Arabischen Bäder aus dem 12. Jahrhundert sowie weitere Orte der Innenstadt kann man in der beliebten Game of Thrones Serie sehen. Um 18:35 fahren wir weiter an die schroff zerklüftete katalanische Küste zu unserem Hotel an der Costa Brava, das direkt an der Strandpromenade liegt. Das 4-Sterne Aqua Hotel Silhouette & Spa-Adults only in der Stadt Malgrat de Mar innerhalb der Provinz Barcelona liegt nur wenige Schritte vom Strand entfernt an der Costa Barcelona. Dieses Hotel bietet ein Restaurant mit vielfältiger Küche, 2 Bars u. 2 Außenpools. Der Spabereich (kostenpflichtig) verfügt über einen großen Wellnessbereich mit Thermalbecken mit verschiedenen Temperaturzonen u. einem Hydrotherapiebereich, einem Schönheitssalon u. einem Fitnessstudio. Unser Zimmer ist mit SAT-TV, Minibar, kostenlosem Wi Fi, Telefon u. Bad mit WC, Haartrockner u. Kosmetikspiegel ausgestattet. 15129 Schritte u. wir sind am Ziel.

    Freitag, 20.09.2019

    Auf den Spuren Salvador Dalis; Figueres; Cadaques; Pubol Treff: 8:15 an der Rezeption, d. h. 6:15 Bett verlassen; Lauf zum Strand im Dunkeln (nicht gefunden); Frühstück 7:30 (Menschenschlange 15 m); 20 min vergangen bevor ich am Tisch sitze; 15 min essen u. dann los (trotzdem 5 min zu spät, die anderen sind schon Richtung Bus unterwegs)! Was für ein Stress u. das am frühen Morgen. 8:20 geht es los. Wir wandeln auf den Spuren des wohl berühmtesten Sohnes dieser Region und erkunden die surrealistische Zauberwelt von Salvador Dalí. Dazu besuchen wir das berühmte Teatre-Museu Dalí in seiner Geburtsstadt Figueres, wo wir die Werke des exzentrischen Genies vor angemessener Kulisse betrachten. Wir werden nie wieder den Moment vergessen, als wir vor dem Dali Museum stehen. In Kaminrot, mit Bauernbrotskulpturen an den Wänden macht dieses "Symboltheater" einen grotesken Eindruck auf uns. Im Inneren des Museums erwarten uns Schätze von unvergleichbarem Wert des exzentrischen Künstlers. Abfahrt: 11:45 - Wir fahren 1 h bis Cadaques. Zunächst entdecken wir den wunderschönen Hafen Port Lligat, wo Salvador Dali lebte, liebte u. malte. "Übrigens liebe ich ausschließlich Cadaqués, mein eigenes Zentrum, das die ganze Welt am Rand des Meeres ist", sagte Salvador Dalí (1904-1989) einmal über den kleinen Fischerort ganz im Nordosten Kataloniens. 14:45 Treff Wir fahren in den kleinen Ort Púbol. Hier, gut 30 Kilometer südlich seiner Heimatstadt Figueres gelegen, kaufte Dalí seiner Frau Gala ein altes, verfallenes Schloss. In Rekordzeit lässt er es von außen restaurieren, innen legt er selbst Hand an und gestaltet es nach seinen und Galas Vorstellungen. So schuf er einen rätselhaften, nüchternen Ort mit starker Anziehungskraft und wunderschönen Plätzen wie dem Klaviersaal oder der zum Bad umfunktionierten ehemaligen Küche. Zwölf Jahre lebt das Paar getrennt, angeblich darf Dalí nur nach zuvor erfolgter schriftlicher Einladung das Schloss betreten. Gala will hier in Ruhe ihren Lebensabend verbringen, sich mit Freunden oder - der Legende nach - mit Liebhabern treffen. Die mittelalterliche Burg in Púbol ist seit 1996 das Museumshaus Gala Dalí. Der Künstler brachte in dieser Anlage, die nicht zuletzt als Mausoleum für seine Frau dienen sollte, sein gesamtes kreatives Können zum Ausdruck. Gegen 18:30 sind wir im Hotel, wo wir 20 min später zu Abend essen. Getränke sind zu bezahlen. Keine Zeit zum Strand zu gehen. Es ist bereits dunkel. Jetzt sind wir auf dem Zimmer u. pfeifen uns eine Flasche Rotwein ein!

    Samstag, 21.09.2019

    Tossa de Mar - Freizeit an der Costa Brava u. es regnet Treff: 9:35 Wir unternehmen einen Bummel durch den Ort Tossa de Mar (leider im Regen). Tossa ist ein sehr schöner romantischer Ort mit wunderschönen Aussichten auf die Küste der Costa Brava. Seine Altstadt ist die einzige an der katalanischen Küste, die vollkommen mit einer Stadtmauer umrahmt ist. Um 12:45 fahren wir zurück (nass bis auf die Haut). Am Nachmittag sitzen wir auf dem Balkon mit Blick auf den Pool. Es donnert, blitzt u. regnet Bindfäden. 17:40 zeigt sich endlich die Sonne u. ich gehe nun doch noch an den Strand (breit u. sandig). Die Wellen sind nicht so hoch wie ich das aus Fuerteventura kenne. Nach 18:30 gehe ich essen (Rita packt noch) u. nach 1 h verabschieden wir uns von den anderen 22 u. gehen auf's Zimmer. Wecker für morgen früh wird auf 6:00 gestellt in der Hoffnung, dass wir durchschlafen.

    Sonntag, 22.09.2019

    Rückflug um 11:20 nach Deutschland; Ankunft: 14:00 Per Transfer um 7:30 erreichen wir den Flughafen von Barcelona u. fliegen zurück nach Hamburg. 14:20 sind wir da. Die Schwester meiner Freundin holt uns mit dem Auto ab.

    10 Dinge und Erinnerungen, die ich von der Rundreise Barcelona und Katalonien mitnehme:

    (1) Barcelonas beeindruckende, gewaltige gotische Kathedrale mit u. a. dem bezaubernden Kreuzgang mit kleinen Kapellen, Garten, gotischem Brunnen u. einer Schar Gänse. (2) Gaudis Gotteshaus, die Sagrada Familia - weltberühmtes Wahrzeichen von Barcelona, an dem er 4 Jahrzehnte arbeitete u. bis heute unvollendet ist (3) Gaudis unvollendetes Meisterwerk der Statik, ein über der Stadt angelegter malerischer Park: Die Cripta de la Colonia Güell (sein Gönner u. Auftraggeber) mit ihren Märchenhäusern, Drachenfiguren u. gigantischen Grotten gehört zu den kühnsten Entwürfen des genialen Baumeisters (4) das verrückte Haus Casa Mila, komplett aus Naturstein gehauen mit skurrilen Schornsteinen u. Kaminschächten, die wie behelmte Soldaten da stehen (5) den Sohn von Barcelona: Pablo Picasso, der hier neun Jahre gelebt u. gearbeitet hat. Das Museu Picasso ist neben dem in Paris die bedeutendste öffentliche Picasso-Sammlung. (6) der Musikpalast Palau de la Musica im üppigsten Jugendstil mit Decken, Wänden u. Ornamenten aus Blüten u. Ranken (7) eine der schönsten Markthallen Barcelonas, den Boqueria Markt mit appetitlich angehäuften Obst- u. Gemüse- oder Gewürzbergen, den fangfrischen Fischen u. Meeresfrüchten, ... (8) das viel besuchte Benediktinerkloster von Montserrat, das die schwarze Madonna (Schutzpatronin Kataloniens) beherbergt (9) das Teatre-Museu Dali in Figueres mit weißen Rieseneiern auf dem Dach, mit Bauernbroten gespickte, knallrote Museumsmauern u. weltweit größten Privatsammlung der Werke von Dali (10) das Museumshaus Gala Dalí in dem kleinen Ort Púbol mit starker Anziehungskraft und wunderschönen Plätzen wie dem Klaviersaal oder der zum Bad umfunktionierten ehemaligen Küche.


    Ferien und Feiern im Landhaus Zum Igelsberg - Margret Hempel - Zum Igelsberg 5 - 06667 Lobitzsch - 
    Tel.: 03443 337548 - E-Mail: Appartement Hempel
    Copyright
    Disclaimer
    Impressum